Holzpellets bestehen zu 100% aus dem natürlichen Rohstoff Holz, was wir ausschließlich aus den Wäldern der Region beziehen. Das stärkt die regionale Wirtschaft, schafft und sichert Arbeitsplätze! Für die Produktion der Pellets werden keine zusätzlichen Bäume gefällt, denn das Holz dafür ist ein Abfallprodukt der holzverarbeitenden Industrie und verhält sich beim Verbrauch vollkommen CO2-neutral.

Daher wird es auch in Zukunft kaum eine ökonomisch und ökologisch sinnvollere Alternative als Brennstoff geben. Der Energieaufwand bei der Produktion ist gegenüber Gas und Heizöl äußerst gering. Weiterhin ist kein langer Transportweg nötig; das schont die Umwelt und Transportrisiken aus krisenunsicheren Regionen der Welt werden vermieden.

Um 1 Liter Heizöl oder 1 m³ Erdgas zu ersetzen, benötigt man ca. 2 kg Holzpellets mit einem Energiewert von mindestens 4,9 kWh.
Holzpellets müssen immer trocken gelagert werden, da diese sonst aufquellen und wieder zu Spänen zerfallen! Daher kommen als Lagerräume Keller, Abstellräume, Scheunen, Erdtanks oder jeder weitere geschlossene Raum in Frage. Solche Räume benötigen mindestens zwei Anschlüsse. Einen Anschluss zum Einbringen des Produktes sowie einen weiteren zum Absaugen der mit Spänen versetzten Luft.

Total wartungsfrei sind Heizungsanlagen für Pellets jedoch nicht. Sie sind wie bei jeder anderen Heizung zu reinigen. Hierzu muss die Brennkammer des Holzofens gekehrt werden. Die Asche (ca. 0,5% = bei 5000 kg Pellets fallen ca. 25 kg Asche an) kann dann auch als Dünger verwendet werden.

Der Pelletspreis ist stabil und wird es bleiben - davon sind wir überzeugt!

...ist im Rahmen der Bundesförderung BAFA voll förderfähig!

Sie brauchen Informationen vom Hersteller?Windhager
Sie möchten mit dem Profi sprechen?Ofen-Fischer

Zurück zum Seitenanfang